Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuell
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Aktuell

Kuba zwischen Traum und Wirklichkeit Ulrich Ulrich Brinker zeigt Bilder von Kuba, der Perle der Karibik. Die größte Insel der Antillen verführt mit weißen Traumstränden, weiten grünen Tälern und den Tabakplantagen im wild romantischen Vinales Tal. Die prächtigen Kolonialarchitektur alten Städte wie Havanna, Trinidad und Santiago de Cuba zeugen von vergangenem Glanz.

 

Wiederholung: Lingen in der Nachkriegszeit Aufgrund zahlreicher Anfragen wird am Freitag (24.5., 11.00, 16.00 und 19.30 Uhr) die Präsentation "Lingen in der Nachkriegszeit" im Emslandmuseum erneut gezeigt. In einem Rückblick aus Bildern und Dokumenten skizziert Museumsleiter Dr. Andreas Eiynck dabei den Weg vom Kriegsende in Lingen über den Emslandplan bis zum Wirtschaftswunder der 50er-Jahre.

 

Wie sieht unser Wald in Zukunft aus? Der Heimatverein Lingen (Ems) lädt am Donnerstag, 16. Mai, von 15.00 bis ca. 16.30 alle Interessierten zu einer Exkursion mit Revierförster Clemens Niers in den Wald bei Herzford ein.

 

Lingen in der Nachkriegszeit Mit einer Präsentation über Lingen in der Nachkriegszeit setzt das Emslandmuseum am Mittwoch (8.5., 11, 14, 16 u. 19.30 Uhr) seine Reihe über die Lingener Geschichte im 20. Jahrhundert fort. Diesmal geht es um die Zeit vom Kriegsende 1945 bis zum Wirtschaftswunder der 50er Jahre.

 

Lingen in der NS-Zeit Aufgrund zahlreicher Nachfragen wird die Präsentation "Lingen im Nationalsozialismus" am Freitag (26.4., 16 u. 19.30 Uhr) im Museum in der Burgstraße erneut gezeigt. Dr. Andreas Eiynck gibt dabei einen Überblick der Jahre 1933 bis 1945. Hierzu laden der Heimatverein und das Emslandmuseum alle Interessierten ein.

 

Halbtagesfahrt nach Handrup: Neuer Termin! Die Fahrt nach Handrup (Führung durch das Leoninum und Besuch der Ausstellung des Heimatvereins Handrup mit anschließender Kaffeetafel) musste verschoben werden. Die Fahrt findet nicht am 11. April 2019 statt, sondern am Donnerstag, 04. April 2019. Der Treffpunkt bleibt gleich.

 

DNA in der Familienforschung Die Berufsgenealogin und Ahnenreisende Ursula Krause erklärt die Grundlagen zur Herkunftsanalyse aus dem Reagenzglas. Die DNA-Herkunftsanalyse verbindet die traditionelle Familienforschung mit der Analyse und Auswertung des menschlichen Erbguts, der DNA.

 

Heimatverein spendet für die Telefonseelsorge Der Lingener Heimatverein und das Emslandmuseum hatten am Silvesternachmittag zum Vortrag "Lingen vor 100 Jahren" eingeladen. Dreimal berichtete Museumsleiter Andreas Eyinck, weil so viele Besucher gekommen waren. Ein großer Erfolg im Museum und Kutscherhaus sowie ein stolzer Erlös von 990,57 Euro, die der Telefonseelsorge Emsland/Grafschaft Bentheim nun übergeben wurden.

 

Lingen im Kaiserreich Mit dem Thema "Lingen im Kaiserreich" beginnt am 6.2. (Mi., 16 u. 19.30 Uhr) die Vortragsreihe "Mittwochs im Museum". Dabei stellt Museumsleiter Dr. Andreas Eiynck Fotos, Dokumente und Objekte aus der zeitgeschichtlichen Sammlung des Emslandmuseums und aus privaten Archiven vor.

 

Lingen vor 100 Jahren Zu einem Rückblick auf Lingen vor 100 Jahren lädt der Heimatverein Lingen am Silvesternachmittag (31.12., Einlass ab 13.00 Uhr, Beginn 13.30 Uhr) in das Emslandmuseum ein. Im Mittelpunkt steht bei den Bildervorträgen um 14, 15 und 16 Uhr die Zeit um das Schicksalsjahr 1918 in Lingen. Das Café im Kutscherhaus ist ab 13.30 Uhr geöffnet.

 

Die Pogromnacht 1938 in Lingen An die Reichspogromnacht vor 80 Jahren erinnert der Heimatverein Lingen (Ems) am Montag, 10.12.2018 um 19.00 Uhr mit einem Vortrag des früheren Stadtarchivars Dr. Ludwig Remling im Professorenhaus.

 

Marokko - Land aus 1001 Nacht Marokko - schon der Name klingt nach Zauber. Marokko ist das Tor zu Afrika: Es hat sich bis heute neben der Moderne seine Ursprünglichkeit und Faszination bewahrt. Der Herbstvortrag von Ulli Brinker findet am Donnerstag 22. November 2018 um 19:00 Uhr im Professorenhaus statt.

 

Johan Niehof - Weltreisender und Pionier Johan Niehof wurde 1618 in Uelsen geboren. Nieuhof ist vor allem bekannt als niederländischer Weltreisender. Er berichtet von zahlreichen Reisen nach Brasilien, China, und Indienund gilt als Pionier seiner Zeit, da er die ersten Bilder aus bis dahin völlig fremden Ländern nach Europa brachte.

 

Südafrika In dem Vortrag „Südafrika“ von Kapstadt bis zum Krüger Nationalpark am 23.10.2018 um 19 Uhr im Professorenhaus stellt Ihnen Ulli Brinker einige der attraktivsten Reiseziele Südafrikas vor. In einem Multivisionsvortrag zeigt er Ihnen das vielfältige und bunte, aber komplizierte Regenbogenland.

 

Kunst im historischen Stadtraum Der Heimatverein Lingen (Ems) lädt am Dienstag, dem 4. September 2018, um 17.30 Uhr alle Interessierten zu einem Rundgang zu Kunstwerken im historischen Stadtraum ein. Der ehemalige Leiter der Kunsthalle Heiner Schepers führt die Teilnehmer zu öffentlichen Kunstwerken in der Innenstadt. Die erste Station ist die Grünfläche vor dem Looken Inn. Hier steht die "Blaue Madonna" von Wasa Marjanowa. Erst vor kurzem ist sie per Lastkran "umgezogen". Nur wenige Meter entfernt hat sie einen neuen Standort gefunden, auf dem sie mehr zur Geltung kommt.

 

100 Jahre I. Weltkrieg An das Ende des Ersten Weltkriegs vor genau hundert Jahren erinnert am kommenden Mittwoch (4.4., 16 und 19.30 Uhr) eine Veranstaltung im Emslandmuseum über Lingen in den Jahren 1914 bis 1918. Im Mittelpunkt der Präsentation von Museumsleiter Dr. Andreas Eiynck stehen dabei nicht die verlustreichen Kämpfe an allen Fronten Europas, sondern die Situation an der sogenannten „Heimatfront“ in Lingen und dem Emsland.

 

Tag der Archive im Stadtarchiv Lingen Samstag, 03. März 2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr Am Tag der Archive verwandelt sich der Flur des Stadtarchivs in die Lingener Burgstraße. Auf Fotos und Tafeln wird der alte Zustand der Häuser zwischen Markt und Promenade beleuchtet, werden historische Bewohner vorgestellt und die Baugeschichte verfolgt.

 

USA Ein spannendes und humorvolles Reiseabenteuer durch den Osten der Vereinigten Staaten von Amerika mit Bildern von Ulrich Brinker und Klaus Laake ist am 10. Februar 2018 um 20:00 Uhr im Professorenhaus Lingen zu sehen.

 

Die wilden 70er Jahre Der Heimatverein Lingen (Ems) lädt am Montag, dem 29. Januar 2018, um 18.00 Uhr ein zu einer etwas anderen Führung durch die Ausstellung "Bandsalat - vergessenen Dinge und bedrohte Wörter". In dies...

 

Das Emsland literarisch Manfred Rockel trägt aus seinem neuen Gedichtband: "Emsiges Land" vor . Die Gedichte stellen ein lyrisches Panorama des Emslandes dar. Sie thematisieren besondere Merkmale von Regionen, Städten und Dörfern aus der Sicht von Manfred Rockel.

 

Tanzende Bauern und betrunkene Studenten Zu einer adventlichen Vortragsveranstaltung lädt der Arbeitskreis Lingener Familienforscher am Donnerstag, 7.Dezember 2017 um 18.00 Uhr in die Gaststätte Timmer, Forstweg 44 in Altenlingen ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein Vortrag des Stadtarchivars Dr. Mirko Crabus über "Tanzende Bauern und betrunkene Studenten."

 

Heinz Buss stellt sein Buch vor Heinz Buss hat hochrangige Werke der historischen Bibliothek des Georgianums aus der Zeit des Renaissance-Humanismus und der Reformation, die in exemplarischer Weise den Zeitgeist der bis heute wirksamen Epoche widerspiegeln, erschlossen.

 

Ost-West-Konflikt im Kalten Krieg in Lingen Der nächste ORTSTERMIN, diesmal zum Thema "1960 - Der Ost-West-Konflikt im Kalten Krieg eskaliert in Lingen" findet am Dienstag, 17. Oktober 2017 um 18.00 bis ca. 20.00 Uhr vor dem Alten Polizeigebäude Lingen an der Georgstraße und anschl. in der Halle IV an der Kaiserstraße statt. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, ein Jahr vor dem Mauerbau, besucht eine Delegation aus dem brandenburgischen Pritzwalk Lingen, um die „wahren“ Verhältnisse in der DDR dem Westen darzulegen.

 

Die Reformation im Emsland Über das Reformationsjubiläum und die Auswirkungen Martin Luthers auf das Emsland und die Grafschaft Bentheim berichtet am 11.10. (Mi., 16 und 19.30 Uhr) Dr. Andreas Eiynck in der Reihe "Mittwochs im Museum".

 

Emsländer bei der Ostindischen Kompanie In die Herbstsaison startet am 6.9. (Mi, 16 und 19.30 Uhr) die Vortragsreihe "Mittwochs im Museum" mit einem Bericht von Gerda Nichau über Emsländer im Dienste der Ostindischen Kompanie.

 

Schepsdorf - Knotenpunkt an der Hollandgängerroute Der Heimatverein Schepsdorf zeigt in den oberen Räumen des Heimathauses die neubearbeitete bemerkenswerte Ausstellung über die Hollandgängerei. Nach einer gemütlichen Kaffeepause im Heimathaus werden wir die Alexander-Kirche besichtigen. Der älteste Teil der heutigen Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert.

 

Wanderung in Wachendorf Wanderung mit dem Heimatverein Lingen (Ems) auf dem "Wege zur Vielfalt - Lebensadern auf Sand " in Wachendorf Aufgrund der sehr großen Resonanz im letzten Jahr wiederholt der Heimatverein Li...

 

Ortstermin: Reformierte Kirche Lingen ORTSTERMIN "Reformierte Kirche Lingen - 500 Jahre Reformation". Heimatverein, Stadtarchiv und evangelisch - reformierte Kirchengemeinde Lingen laden am 8. März (Mittwoch, 17.00 Uhr) ein zu einer gemeinsamen Veranstaltung zum Thema "500 Jahre Reformation in Lingen".

 

Richter, Henker und Halunken Die kriminellen Seiten der Stadtgeschichte stehen ganz im Mittelpunkt der diesjährigen Silvesterveranstaltung, zu der Lingens Heimatverein alle Interessierten am 31.12. (Sa., ab 13.30 Uhr) in das Emslandmuseum einlädt. Um 14, 15 und 16 Uhr berichtet dabei Dr. Andreas Eiynck unter dem Motto "Richter, Henker und Halunken" über die spannende Justizgeschichte Lingens.

 

Wege der Vielfalt - Lebensadern auf Sand Wanderung auf dem "Weg der Vielfalt - Lebensadern auf Sand " in Wachendorf Am Freitag, dem 23. September 2016, lädt der Heimatverein Lingen (Ems) um 14.00 Uhr zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Naturschutzbehörde der Stadt Lingen und dem Emslandmuseum ein.

 

1 2 3

Weiter


Kuba zwischen Traum und Wirklichkeit

Kontakt    Mitglied werden    Impressum    Datenschutz