Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuell
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Aktuell

Dem Mittelalter auf der Spur Historiker der Universitäten Osnabrück, Münster und Bochum berichteten Geschichtsinteressierten aus der Region jetzt in Schapen über ihre Forschungen zu Frühgeschichte des südlichen Emslandes.

 

Heimatverein und Museum spenden Einen Scheck über 1100 Euro hat der Heimatverein Lingen (Ems) dem SKM übergeben. Diesen Betrag hatten der Heimatverein und das Emslandmuseum durch ihre gemeinsame Veranstaltung am Silvesternachmittag eingenommen. Dreimal konnte Dr. Andreas Eiynck im übervollen Vortragsaal des Museums Zuhörer für seinen "Streifzug durch das alte Lingen" begeistern .

 

30 Jahre Stadtarchiv Lingen 1986 öffnete das Stadtarchiv Lingen erstmals seine Pforten. Zu seinem 30jährigen Jubiläum präsentiert das Archiv am bundesweiten Tag der Archive eine Ausstellung über seine Aufgaben und seine Geschichte.

 

Der I. Weltkrieg in Brümsel Dabei geht es um die Frage, was bewegte die kleinen Leute im südlichen Emsland in den Jahren 1914-1918. Wie war die Stimmung auf dem Lande. Anhand eigener Forschungsergebnisse bettet die Referentin das Weltkriegsgeschehen in den Rückblick auf dei Familiengeschichte der Familie Schuir ein.

 

Auf den Spuren jüdischen Lebens im Emsland In vielen Orten des Emslandes stößt man auf Spuren vergangenen jüdischen Lebens. Die Emsländischen Lanschaft und der Emsländischen Heimatbundes haben eine Broschüre herausgegeben, die Einblick in die Geschichte vermittelt und einen Überblick über Orte gibt, an denen man Spuren jüdischen Lebens finden kann.

 

USA-Auswanderer aus Salzbergen Adventlichen Vortragsveranstaltung der Lingener Familienforscher bei Timmer in Altenlingen. Karin Geerdes, engagierte Familienforscherin im Heimatverein Salzbergen wird dabei über das Thema "USA-Auswanderer aus dem Kirchspiel Salzbergen - Zielorte, Karrieren, Schicksale" referieren.

 

Klusen, Grotten, Wegekreuze Das Emslandmuseum Lingen und der Heimatverein Lingen stellen im Rahmen einer Halbtagsfahrt am Mittwoch, 09. September 2009, eine Auswahl interessanter Klusen, Grotten und Wegekreuze im Altkreis Lingen vor. Dabei werden Hofkreuze und barockzeitliche Stationsbilder, Fronleichnamskapellen und Heiligenklusen ebenso vorgestellt wie Mariengrotten und moderne Wegebilder.

 

Herbstzeit, Tod und Sterben Herbstzeit, Tod und Sterben Vortrag im Emslandmuseum Im Rahmen seiner Vortragsreihe zum Brauchtum im Jahreslauf lädt das Emslandmuseum am Donnerstag, 3. November, zu einem Vortrag mit dem Titel "...

 

Lesung mit Michael Sänger Der Heimatverein Lingen (Ems) lädt zu einer Literaturlesung am Sonntag, dem 3. April um 17 Uhr in das Kutscherhaus (Burgstraße 28) ein. Michael Sänger wird Legenden von Leo Tolstoi vorlesen, dessen...

 

Romantik, Realismus, Revolution Zu einem Spaziergang entlang von Baudenkmälern aus der Epoche des Klassizismus laden Emslandmuseum, Heimatverein und die Stadt Lingen als Untere Denkmalbehörde am Tag des offenen Denkmals, 11. Sept...

 

Sing- und Spielkreis Lingen Im Rahmen der Reihe "Materialien zur Lingener Geschichte" erscheint im November 2010 das vom Heimatverein Lingen (Ems) herausgegebene Buch: Sing- und Spielkreis Lingen. Geschichte einer Jugendgrupp...

 

Mit Feuer und Schwert Zu einem spannenden Vortrag mit Prof. Angenendt über die Zwangsmissionierung im Mittelalter lädt der Heimatverein Lingen am Dienstag, 27. Januar, um 19.oo Uhr in das Emslandmuseum ein.

 

Als Lehrerin im alten Emsland Zu diesem Thema lädt das Emslandmuseum am Mittwoch, 07.01. um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr ein. Gezeigt werden Fotos aus dem Nachlass der Lehrerin Emilie König aus Biene. Ihre zahlreichen Aufnahmen bieten einen faszinierenden Einblick in das dörfliche Leben im alten Emsland.

 

Präsentation "Auto, Motor, Sport" Ganz unter dem Motto "Auto, Motor, Sport" steht der diesjährige Jahresabschluss, zu dem der Heimatverein Lingen (Ems) am 31. Dezember alle Interessenten in das Emslandmuseum einlädt.

 

Das alte Emsland Zu einer fotografischen Zeitreise durch das alte Emsland laden das Emslandmuseum Lingen und der Heimatverein Lingen (Ems) am Mittwoch, 17. Dezember um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr alle Interessenten ein. Gezeigt werden Aufnahmen aus dem neuen Bildband "Das alte Emsland" sowie weitere Fotografien aus der Zeit zwischen 1880 und 1950.

 

Vaal, Vaerle, Vaalmann Vortragsveranstaltung über die Familiensaga der weit Töddendynastie Vaal-Vaalmann aus Schapen mit Dr. Andreas Eiynck.

 

Tag der Lingener Geschichte in Halle IV Am 1. November veranstaltet der Heimatverein Lingen, das Stadtarchiv Lingen und das Forum Juden-Christen aus Anlass des 70. Jahrestages der Reichsprogromnacht den 7. Tag der Lingener Geschichte.

 

Genealogische Ahnenbörse Familienforscher aus der Region tagten in Nordhorn Zu einer überregionalen Ahnenbörse kamen am Sonnabend im Nordhorner Gemeindezentrum am Markt einige hundert Familienforscher und Interessierte zusammen. Diese Tagung gab den Besuchern die Möglichkeit, die eigenen geschichtlichen Wurzeln näher zu erforschen.

 

Tag der Lingener Geschichte Der 6. Tag der Lingener Geschichte, der am 7. Juni in der Halle IV (Kaiserstraße 10a) ab 10.15 Uhr stattfindet, ist dem Thema „Stadt und Kreis Lingen im Nationalsozialismus“ gewidmet. Veranstalter sind das Stadtarchiv Lingen und der Heimatverein Lingen.

 

Tag der Archive 2010 Am 6. und 7. März 2010 findet bundesweit zum fünften Mal der TAG DER ARCHIVE statt. Das Lingener Stadtarchiv beteiligt sich daran, indem es am Samstag, 6. März 2010 von 10.00 – 16.00 zu einem „Tag der offenen Tür“ einlädt.

 

Tag der Archive Das Stadtarchiv Lingen beteiligt sich daran, indem es am Sonntag, 2. März 2008 von 14.00 - 17.30 zu einem "Tag der offenen Tür" einlädt. Es finden Archivführungen statt, die Lingener Familienforscher informieren über die Möglichkeiten zum Erforschen der eigenen Familiengeschichte in den Unterlagen des Stadtarchivs und im Internet. Da der Tag der Archive unter dem Leitmotto "Heimat und Fremde" steht, ist eine Auswahl von Quellen zur Bevölkerungsgeschichte der Stadt Lingen vorbereitet

 

Auswanderer in den USA Vortragsveranstaltung des Arbeitskreises Lingener Familienforscher im Heimatverein Lingen. Auswandererexperte Wolfgang Dreuse aus Osnabrück beleuchtet Karrieren und Schicksale nordwestdeutscher Auswanderer in den USA.

 

Begegnung mit den Nachfahren in den USA Der Familienforscher Ansgar Bendixen folgt den Spuren emsländischer Auswanderer in den Mittleren Westen der USA. Der Referent berichtet anschaulich über die Lebenswege einzelner Auswanderer und ergänzt sie mit Eindrücken aus mehreren Reisen in die USA.

 

Prof. Marron Fort Der gebürtige schwarze Amerikaner Dr. Marron C. Fort referiert bei den Lingener Familienforschern am 14.12.2006 um 18:00 Uhr in der Gaststätte Timmer in Altenlingen.

 

Klimawandel geht alle an Auch wenn die tiefwinterlichen Temperaturen der vergangenen Wochen scheinbar das Gegenteil beweisen: Klimawandel und Erderwärmung sind längst im Gange. Über die Ursachen und Folgen informiert das E...

 

Holocaust-Überlebende Johanna Reiss berichtet Als kleines Kind überlebte die gebürtige Niederländerin Johanna (Annie) Reiss den Holocaust in einem geheimen Versteck auf einem Dachboden. Über ihre die Erlebnisse während des Zweiten Weltkrieges berichtet sie eindrucksvoll in dem Buch „Und im Fenster der Himmel“. Am 19. Juni 2017 kommt die 84-jährige Reiss zum zweiten Mal nach Lingen.

 

Auf Spurensuche in den Herzforder Wald Der Heimatverein lädt alle interessierten Kinder mit ihren Eltern oder/und ihren Großeltern am Freitag, dem 16. Mai 2014, zu einer kostenlosen Exkursion in den Herzforder Wald ein. Revierförster Clemens Niers stellt die Lebenswelt eines Waldes sehr anschaulich und kindgerecht vor.

 

Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen Unter dem bundesweiten Motto Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen präsentieren sich das Stadtarchiv Lingen und das Archiv für Theaterpädagogik mit einem vielfältigen Programm. Angeboten werden etwa Führungen durch das Magazin, eine dem Motto des Archivtages entsprechende Fotoausstellung mit Bildern zu den Kriegszerstörungen 1945 oder zur Hochwasserkatastrophe 1946.

 

Die genealogische Datenbank der Mormonen Die mit Abstand größte frei zugängliche genealogische Datenbank im Internet betreiben die Mormonen. Gerade für Anfänger besteht auf familysearch.org die Gefahr, in Daten zu versinken und nicht das für die eigene Forschung relevante herauszufiltern.

 

Von Höfen und Hufen, Eschen und Kämpen Wie funktionierte eigentlich das landwirtschaftliche System im nördlichen Westfalen vor diesen revolutionären Veränderungen der letzten zwei Jahrhunderte? Dieser Frage geht der Historiker Dr. Christof Spannhoff in seinem Vortrag nach, für den er ein Tecklenburger Lehnsverzeichnis aus dem Jahr 1541 ausgewertet hat.

 

Zurück

1 2


Was passierte 1945 bei Schievink in Hanekenfähr?

Kontakt    Mitglied werden    Impressum    Datenschutz