Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Auswanderdatenbanken
Album Discipulorum Scholae Lingensis
Karten
Kirchenbücher und -Kopien
Literatur
Mikrofiche
Personenstandsbücher
Schriften
Verzeichnis der Kivelingszeitungen
Album Discipulorum

D A S   S C H Ü L E R V E R Z E I C H N I S   D E R   L I N G E N E R   L A T A I N S C H U L E 

Am 22. Januar 1680 wird die vom Landesherren Wilhelm III. gegründete Lateinschule in Lingen mit einem großen Festakt eröffnet. In der Folgezeit erfassen die jeweiligen Rektoren die neuen Schüler bei der Aufnahme mit ihren biographischen Daten, die sie in eine Matrikel eintragen. Diese handschriftlichen Aufzeichnungen, die von 1689 bis 1831 lückenlos vorliegen, befinden sich als gebundenes Album in der historischen Bibliothek des Gymnasiums Georgianum.

Als Ergänzung zum Album Studiosorum Academiae Lingensis, das Walter Tenfelde 1964 veröffentlichte, wird dieses Album Discipulorum Scholae Lingensis in Transkription und mit einem Kommentar versehen herausgebracht. Die Übersetzungen der in lateinischer Sprache verfassten Bemerkungen der Schulleiter der Lateinschule über ihre Schüler mit einigen interessanten biographischen Angaben sind dankenswerter Weise von Frau Anne Edeler angefertigt und die Fotos von Herrn Reinhard Albers bearbeitet worden.

Die vorliegende Veröffentlichung erleichtert den Zugang zu dieser Quelle und ergänzt bisherige Ergebnisse zur Kirchengeschichte, Familienforschung und Schulgeschichte der Lateinschule, des später so genannten Georgianums. Besonders der hohe Anteil der auswärtigen Schüler aus der Grafschaft Bentheim und dem angrenzenden niederländischen Raum ermöglicht ergänzende, neue Einblicke in familiengeschichtliche Zusammenhänge. Die überregionale Bedeutung und Verflechtung der Lingener Bildungseinrichtung verdeutlicht eine Karte (vgl. Abb.).


R E G I S T E R 

Im Buch ist ein Ortsregister zur erleichterten Suche angelegt, in dem die lateinischen und niederländischen Ortsbezeichnungen des Album Discipulorum den heutigen administrativen Zuordnungen angepasst worden sind.

Das Personenregister umfasst 2024 Schüler. Zum Namen und Wohnort des Schülers sind Alter, Aufnahmeklasse und Aufnahmejahr angegeben, wenn möglich ergänzt durch das letzte belegbare Schuljahr. Zur Erleichterung des Findens sind die Seitenangeben des Albums angefügt. Kursiv gedruckt sind die Namen der Schüler, die ein Studium in Lingen an der Akademie aufnehmen. Die fettgedruckten Altersangaben sind belegt in den Kopien der Lingener Kirchenbücher 1,7,8,9 im Stadtarchiv Lingen.


C A T A L O G U S   D I S C I P U L O R U M   S C H O L A E   L I N G E N S I S 

Catalogus Discipulorum Scholae
Lingensis Rectore Antonio

a Bylert Aō 1689. mens. Decembr.

I

Joh. Tollius Covordiensis

Sylvester Fredericus Danckelman

Ippenburnensis

Ernestus Wilhelmus Westenberg

Joh. Dannenberg Meppela-Drentius

Joh. Munckerus

Gysbertus Kaa Blockzylensis

Jodocus Pielack Schuttorpiensis

Christoph. Fred. Piets Zwollanus

Bernhardus Breukers Lingensis

Jelis Moorlage Ling.

Godefrid. Stedinck Ling.

Gerh. Kock alias Cocceius Emmensis

Joh. Fockinck Daventriensis

Jacobus Hasselt Zutphaniensis

Bern. Wilh. Senckeldam Zallandus

Philippus Sylvester Danckelman

Berolini natus

Joh. Renardus de Famars Ling.

II

Joh. Herm. Kloppenborg Ling.

Egbertus Lubeley Niuwhuisens.

Ernestus Philippus Sluiter Ling.

Wilh. Gerardus ab Uma Steenvico-

Transisalanus

Joh. Engelberti Ling.

Jac. Meurs Kolderveniensis

Herm. Wilh. Sneethlage Schapensis

Theodorus Swaenswӱck Hagensis

Joh. Henr. Pontanus Ulsensis

Jac. Rosema Frisius occidentalis

Herm. Henr. Overes Northorniensis


Jac. Fred. de Famars

Joh. Herm. Schrader Benthemiensis

Joh. Henr. Dalhof Usensis [!]

Henr. Wӱnties Ling.

Rodolphus Munckerus Meppelensis

_______________________

sunt seqq. 4. classis in C)

Henr. Huvet Ling.

Joh. Adamus Middernagt Bramsensis

Joh. Henr. Mettinck Frerenensis

Michael Ulenberg Ling.

Henr. Keiser Ling.

Elbertus Jansen van De Lugt Lug.

Lambertus Wolters Ling.

Casparus Beckman Ling.

Bernard. Beckman

Anton. Janninck Ling.

N. Werner Ling.

J. Conr. Brumleuw Ling.

Franciscus Broeckers Ling.

Henr. Lucae Ling.

Adolp. Wescken Ling.

N. Perizonius Ling.

Herm. Kelder Ling.

Joh. Ulenberg Ling.

N. Semmelerus Ling.

Wilh. Smit Ling.

Gerh. Janninck Ling.

Nicol. Swarte Lingensis

________________________________

Theod. Kloppenborg Ling.

Wilh. Herm. Danckelman Brandeburg.

Casparus ab Olen Ibbenburnensis

Wernherus Reӱmerinck Niuhuis.

Joh. De Beaumont Ling.

Phil. Theod. Bossien Ling.

Joh. Swarte Ling.

N. Francke Othmarsensis

N. Laar Othmarsensis in [?]
Jac. Fred. de Famars

Joh. Herm. Schrader Benthemiensis

Joh. Henr. Dalhof Usensis [!]

Henr. Wӱnties Ling.

Rodolphus Munckerus Meppelensis

_______________________

sunt seqq. 4. classis in C)

Henr. Huvet Ling.

Joh. Adamus Middernagt Bramsensis

Joh. Henr. Mettinck Frerenensis

Michael Ulenberg Ling.

Henr. Keiser Ling.

Elbertus Jansen van De Lugt Lug.

Lambertus Wolters Ling.

Casparus Beckman Ling.

Bernard. Beckman

Anton. Janninck Ling.

N. Werner Ling.

J. Conr. Brumleuw Ling.

Franciscus Broeckers Ling.

Henr. Lucae Ling.

Adolp. Wescken Ling.

N. Perizonius Ling.

Herm. Kelder Ling.

Joh. Ulenberg Ling.

N. Semmelerus Ling.

Wilh. Smit Ling.

Gerh. Janninck Ling.

Nicol. Swarte Lingensis

________________________________

Theod. Kloppenborg Ling.

Wilh. Herm. Danckelman Brandeburg.

Casparus ab Olen Ibbenburnensis

Wernherus Reӱmerinck Niuhuis.

Joh. De Beaumont Ling.

Phil. Theod. Bossien Ling.

Joh. Swarte Ling.

N. Francke Othmarsensis

N. Laar Othmarsensis in [?]


B E Z U G S Q U E L L E 

Das Buch ist beim Autor Heinz Buss oder beim Heimatverein Lingen für 20€ erhältlich.

Heinz Buss
Kettelerstr. 16
49809 Lingen
Tel.: 0591/49156
heinz.buss@t-online.de



Kontakt    Mitglied werden    Impressum    Datenschutz