Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Auswanderdatenbanken
Karten
Kirchenbücher und -Kopien
aus dem Nachlass Tenfelde
im ev. Kirchenbuchamt
OFB und Sterberegister Emsbüren
Literatur
Mailingliste
Mikrofiche
Personenstandsbücher
Schriften
Verzeichnis der Kivelingszeitungen
OFB und Sterberegister von Emsbüren

V E R D I E N S T   A N   R U D O L F   S C H M I T Z 

Unser Arbeistkreismitglied Rudolf Schmitz aus Leschede hat das von ihm erstellte Orts-Familien-Buch und das Sterberegister der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas Emsbüren fertig gestellt.

Seit über 25 Jahren arbeitet Schmitz in der Familienforschung. Nun hat er das Orts-Familien-Buch und das Sterberegister der katholischen Kirchengemeinde Emsbüren fertiggestellt und ein Exemplar der politischen Gemeinde Emsbüren überreicht. Schmitz erklärte, dass er den von dem damaligen Emsbürener Pfarrer Deitering (gestorben am 15. Oktober 1876) verfassten Index Generalis verglichen und nach Familiennamen und Wohnstätten neu geordnet hätte.


B E G I N N   D E R   T A U F B Ü C H E R   1 6 1 7 

Durch den Spanisch-Niederländischen Krieg seien wahrscheinlich die Unterlagen von den Anfängen der alten Kirchengemeinde Emsbüren verloren gegangen. Die Taufbücher der katholischen Kirchengemeinde beginnen erst wieder 1617. Bis kurz vor seinem Tode habe Pfarrer Deitering die Bücher fortgeführt. Seine Arbeit endete 1875. Rektor Schmitz erläuterte, dass nun die Neuzeit noch erforscht werden müsse. Da seine Gesundheit ihm eine weitere Forschungsarbeit nicht mehr erlaube, habe er in den letzten Jahren schon Frau Lydia Korte eingearbeitet. Bei Anfragen von Familienforschern sei sie bereit, die gewünschten Infos zu liefern.

Auf die Frage von Herrn Overberg, ob er diese Forschungsarbeit nur auf Emsbüren bezogen habe, erklärte Herr Schmitz: „Ich habe sowohl für die Kirchengemeinde Emsbüren wie auch für Salzbergen, Spelle, Bawinkel, Bokeloh und Schepsdorf die Orts-Familien-Bücher und Sterberegister erstellt.“ Es kommen immer mehr Anfragen aus den USA.

Quelle: nach Lingener Tagespost vom 21.09.2009
Foto: Gemeinde Emsbüren, 2009


Kontakt    Mitglied werden    Impressum    Datenschutz