Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuelles
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Die Grafschaften Lingen und Bentheim

A L S   V O R P O S T E N   N I E D E R L Ä N D I S C H E R   S P R A C H E   U N D   K U L T U R 

Lingen – Bentheim – Amsterdam - Die Grafschaften Lingen und Bentheim als Vorposten niederländischer Sprache und Kultur in Nordwestdeutschland.

Am Dienstag, 09.02. um 19.30 Uhr lädt das Emslandmuseum Lingen zu einem öffentlichen Vortrag von Museumsleiter Dr. Andreas Eiynck in die Burgstraße ein.

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Lingen und dem Heimatverein statt.


E N G   V E R F L O C H T E N   M I T   D E N   N I E D E R L A N D E N 

Seit dem 16. Jahrhundert waren die Grafschaften Lingen und Bentheim auf vielfältige Weise mit den Niederlanden verbunden. Politische Beziehungen, wirtschaftliche Kontakte und das reformierte Bekenntnis waren dabei entscheidende Klammern. Sie sorgten dafür, dass die niederländische Sprache und Kultur im 17. und 18. Jahrhundert in Lingen und Bentheim geradezu dominierte und von hier aus weit nach Nordwestdeutschland ausstrahlte. Erst mit der Entstehung der Nationalstaaten im 19. Jahrhundert und dem Übergang der Region Emsland/Bentheim an Hannover bzw. an Preußen gingen die alten Beziehungen in den Niederlanden nach und nach verloren.

Der Eintritt beträgt 4,00 € für Mitglieder des Heimatvereins Lingen und 5,00 € für Nichtmitglieder.


Tag der Archive 2010
Jahreshauptversammlung in Altenlingen

Kontakt    Mitglied werden    Impressum