Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuelles
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Klimawandel geht alle an

A U S S T E L L U N G S R U N D G A N G   A M   S O N N T A G 

Auch wenn die tiefwinterlichen Temperaturen der vergangenen Wochen scheinbar das Gegenteil beweisen: Klimawandel und Erderwärmung sind längst im Gange. Über die Ursachen und Folgen informiert das Emslandmuseum am kommenden Sonntag (12.2.) um 16.oo Uhr mit einem Einführungsvortrag und einer öffentlichen Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Klimawandel(n) in Norddeutschland“. Zu dieser Veranstaltung laden der Heimatverein und das Museum alle Interessenten ein.
Sachlich und unaufgeregt schildert die vom Landesmuseum Mensch und Natur in Oldenburg produzierte Ausstellung den derzeitigen Stand der Klimaforschung in Sachen Erderwärmung und langfristiger Klimaänderung sowie die aktuellen Prognosen für die weitere Entwicklung. Sie schildert die Ursachen des Klimawandels und den Anteil des Menschen an diesem Prozess. Aufgezeigt werden aber auch Strategien zur Anpassung an das Unvermeidbare und Möglichkeiten zu Gegenmaßnahmen.
Hierzu zählt insbesondere die Umstellung von CO2-intensiven fossilen Brennstoffen hin zu regenerativen Energien, die viele neue Chancen bieten, aber auch vergleichsweise teuer sind und mancherlei Risiken beinhalten. Auch die Energieeinsparung kann bei der CO2-Vermeidung einen wichtigen Beitrag leisten. Langfristig dürfte jedoch vor allem der grenzenlos verfügbaren Solarenergie die größte Bedeutung zukommen.


F O L G E N   D E S   K L I M A W A N D E L S 

Am Beispiel Norddeutschlands zeigt die Ausstellung die Folgen des Klimawandels, die sich hier vor allem durch ansteigende Sturmfluten an der Nordsee, Hochwasser entlang der Flüsse, stärkere Stürme und veränderte Regenperioden auf viele Bereiche auswirken werden, vom Küstenschutz über die Landwirtschaft bis zur Urlaubsplanung. Der Klimawandel ist eben ein Thema, das über kurz oder lang jeden betreffen wird.
Für Gruppen und Schulklassen können auch weiterhin Führungen und Rundgänge durch die Ausstellung gebucht werden. Auf Wunsch können dabei auch kleine Experimente zum Klimawandel vorgeführt werden, die vor allem für Schüler sehr anschaulich sind. Dabei können die jungen Forscher viel über das Klima und seinen Wandel erfahren.

Die rund einstündige Veranstaltung am Sonntag beginnt um 16.oo Uhr.
Eintritt: 4,- Euro, für Heimatvereinsmitglieder ermäßigt.


Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen
Auf den Spuren der Spökenkieker

Kontakt    Mitglied werden    Impressum