Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuelles
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Ortstermin: Reformierte Kirche Lingen

5 0 0   J A H R E   R E F O R M A T I O N   I N   L I N G E N 

Heimatverein, Stadtarchiv und evangelisch - reformierte Kirchengemeinde Lingen laden am 8. März (Mittwoch, 17.00 Uhr) ein zu einer gemeinsamen Veranstaltung zum Thema "500 Jahre Reformation in Lingen".

Als Martin Luther 1517 seine Thesen an die Wittenberger Schlosskirche nagelte, setzte sich eine Ereigniskette in Gang, die auch die Geschichte der Stadt Lingen über Jahrhunderte prägen sollte. 1543 wurde in Lingen die Reformation eingeführt. Es war nur der erste von insgesamt sieben Konfessionswechseln. Nicht alle verliefen friedlich. Über diese wechselvolle Zeit berichtet Stadtarchivar Dr. Mirko Crabus.


Pastorin Verena Hoff-Nordeck stellt in ihrem Beitrag die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde und die Besonderheiten ihrer Kirche vor, dazu zählt v.a. auch die Orgel, eine der ältesten und schönsten Orgeln der Region. Der Organist Michael Sänger begleitet die Veranstaltung mit einer Darbietung auf dieser hervorragenden Orgel mit ihrem dynamischen, farbenprächtigen Klang.
Veranstaltungsort: Reformierte Kirche, Kirchstraße - kein Eintritt
Anfragen bei Hanni Rickling, E-Mail: j.rickling@ewetel.net - Tel: 0591/62500

Foto 1: Luftaufnahme evangelisch-reformierte Kirche an der Kirchstraße (Stadtarchiv Lingen)

Foto 2: Fenster im Alten Rathaus, Eroberung Lingens durch den spanischen Feldherren Spinola, 1605 (Stadtarchiv Lingen)


Wanderung in Wachendorf
Knapp Gerd: Hintergründe einer Bluttat

Kontakt    Mitglied werden    Impressum