Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuelles
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Silvester im Museum

K U L T U R   B E I   H E I ß E M   P U N S C H   U .   N E U J A H R S H Ö R N C H E N 

Zu seinem mittlerweile schon traditionellen Jahresabschluss mit buntem Programm lädt der Heimatverein Lingen auch am diesjährigen Silvesternachmittag alle Interessierten in das Emslandmuseum ein. Das Museumscafé im Kutscherhaus hat an diesem Nachmittag ab 13.30 Uhr geöffnet und um 14.30 Uhr beginnt im Vortragsraum des Museums ein Programm mit musikalischen, heimatlichen und fotografischen Impressionen.

Ein besonderes Bonbon gibt es für alle Sammler der Emsländischen Jahrbücher. Aus dem Fundus des Heimatvereins können noch ältere Jahrgänge dieser Bücher günstig - einzelne Bände kosten 2,- Euro, drei Exemplare 5,- Euro - erworben werden.


B U N T E R   B I L D E R B O G E N   D U R C H   D A S   L I N G E N   V O N   G E S T E R N 

Den Auftakt gestaltet die Flötengruppe von Frau Josefa Rohner mit Klängen zur Winter- und Weihnachtszeit. Es folgt die Präsentation einer glänzenden Überraschung durch die neue Vorsitzende des Heimatvereins, Frau Hanni Rickling. Um 15.00 Uhr präsentiert Museumsleiter Dr. Eiynck wie gewohnt einen Bilderbogen aus dem Lingen von gestern anhand alter Fotos. Das diesjährige Bildmaterial ist geradezu sensationell und stammt aus dem Nachlass des Lingener Landschaftsfotografen Clemens Korte (1902-2002).


U N B E K A N N T E   D I A - S A M M L U N G   C L E M E N S   K O R T E S 

Bekannt sind seit langer Zeit die historischen Landschaftsaufnahmen Clemens Kortes in Schwarz-Weiß-Fotografie. Im Frühjahr 2007 erhielt das Emslandmuseum Lingen von Inge Brand, der Tochter des Fotografen, die in der Öffentlichkeit bislang völlig unbekannte Dia-Sammlung Clemens Kortes zur Verfügung gestellt. Dieser hatte sich Ende der 50er Jahre nämlich auch der Farbfotografie mit Dia-Positiv-Filmen zugewandt. In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Lingen wurden die schönsten und interessantesten Aufnahmen vom Fotografen Richard Heskamp digitalisiert und – soweit sie schon stark verblichen waren – fototechnisch nachbearbeitet.
Das bislang unveröffentlichte Bildmaterial enthält zum einen die typischen Landschaftsaufnahmen Kortes, deren Wirkung durch die Farbigkeit natürlich noch gesteigert wird. Andere Aufnahmen erweisen den Fotografen aber auch als Bildchronisten der Jahre 1955 bis 1975, der den Wandel des Stadtbildes mit der Kamera festhält. Ansichten von Geschäftshäusern und Schaufensterdekorationen, Bauarbeiten in der Innenstadt, Personenaufnahmen und Innenräume dokumentieren den Zeitgeist der 50er und 60er Jahre in Lingen. Jungen in Lederhosen und Mädchen mit Schürzen, die Damen mit Hut und Hornbrille, der erste Fernseher, das neue Auto – hier werden Jugenderinnerungen lebendig! Alle Aufnahmen zeigen aber auch den besonderen künstlerischen Blickwinkel des erfahrenen Fotografen, der Landschaften wie Zeitgeschichte stets in das rechte Bild rückt.


W A N N   U N D   W O ? 

Beginn: 31. Dezember 2007 um 13:30 bis 18:00 Uhr

Die Fotopräsentation beginnt um 15.00 Uhr und wird um
16.00 Uhr wiederholt.

Emslandmuseum Lingen
Burgstraße 28 b
49808 Lingen (Ems)

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für das Foto-Digitalisierungsprojekt des Museums wird gebeten.


Wer findet das älteste, witzigste Zeugnis
Auswanderer in den USA

Kontakt    Mitglied werden    Impressum