Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuelles
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Wanderung in Wachendorf

W E G E   Z U R   V I E L F A L T 

Aufgrund der sehr großen Resonanz im letzten Jahr wiederholt der Heimatverein Lingen (Ems) am Freitag, dem 26. Mai 2017, um 14.00 Uhr, die Exkursion entlang des Naturerlebnis-Lehrpfades "Wege der Vielfalt- Lebensadern auf Sand" in Wachendorf. Alle Interessierte sind zu dieser gemeinsamen Wanderung mit der Naturschutzbehörde der Stadt Lingen und dem Emslandmuseum herzlich eingeladen.


L E B E N S A D E R N   A U F   S A N D 

Im Rahmen des Hotspot-22 Projekts "Wege der Vielfalt - Lebensadern auf Sand" wurde im letzten Jahr in Wachendorf ein Naturerlebnis-Lehrpfad errichtet. Auf einer Länge von 3,5 Kilometern führt der Pfad über Binnendünen, durch Kiefernwälder, über Sandtrockenrasen und Heide entlang der Ems. An 13 Stationen berichtet Sven Oltrop von der Naturschutzbehörde der Stadt Lingen Wissenswertes über tierische und pflanzliche Bewohner und über die Hintergründe dieses Hotspot-Projektes.


H O T S P O T   2 2   E N T L A N G   D E R   E M S 

Das südliche Emsland und die nördliche Westfälische Bucht ist eine der 30 Regionen, die wegen ihrer Mannigfaltigkeit an Arten und Lebensräumen als ein Hotspot biologischer Vielfalt in Deutschland definiert werden. Sand ist dabei das verbindende Element im "Hotspot 22". Das Projekt "Wege zur Vielfalt - Lebensadern auf Sand" will diese und weitere Lebensräume fördern und vernetzen.

Die Wanderung dauert bis ca. 16.30 Uhr. Der Rundweg führt teilweise durch unebenes Gelände, festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten.

Treffpunkt 14.00 Uhr: Schutzhütte am Parkplatz Baggerloch in Lingen-Wachendorf (ca. 500 m nach der Emsbrücke an der linken Straßenseite)

Weitere Information unter 0591/62500


Holocaust-Überlebende Johanna Reiss berichtet
Ortstermin: Reformierte Kirche Lingen

Kontakt    Mitglied werden    Impressum