Heimatverein Lingen
VereinVeranstaltungenArchäologieFamilienforschungHeimatforschungHistoryQuellenAktivServiceSuchen
Aktuelles
Jahresprogramm
Pressearchiv
Vorträge
Wer findet das älteste, witzigste Zeugnis

S C H Ü L E R W E T T B E W E R B 

"Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche mit ihren Großeltern stärker ins Gespräch kommen." Dies betonte die Vorsitzende des Heimatvereins Lingen, Johanna Rickling, bei der Vorstellung des neuen Projektes des Heimatvereins zum Thema Zeugnisse. Ziel dieser neuen Aktion für Schüler zum Thema Zeugnisse ist es, den Dialog zwischen den Generationen zu fördern. Natürlich gibt es auch einen Preis. Die drei interessantesten Berichte sowie das älteste Zeugnis werden mit einem Büchergutschein von 25 Euro belohnt. Also mitmachen ist angesagt.


W E R   K A N N   T E I L N E H M E N ? 

Alle Schüler Lingens sind aufgerufen, sich einmal die Zeugnisse ihrer Großeltern zeigen zu lassen. Mitmachen können Schüler und Schülerinnen jeder Altersklasse.


W A S   I S T   V O N   B E S O N D E R E M   I N T E R E S S E ? 

Von besonderem Interesse sind z.B.
ein sehr altes Zeugnis
eine außergewöhnliche Kopfnote
unbekannte Fächer
auffällige Bemerkungen auf dem Zeugnis
Kriegszeugnisse
bekannte Klassenlehrer
Zeugnisse von Schülern, die mit 45 anderen Mitschülern in einer Klasse saßen
oder eine Fünf in Mathe für den Großvater, der später Ingenieur wurde....


W O   K Ö N N E N   D I E   U N T E R L A G E N   A B G E G E B E N   W E R D E N ? 

Im Emslandmuseum in der Burgstraße 28 b (entweder per Post oder persönlich)
Wenn ihr Fragen habt, das Projektteam hilft gerne weiter. Ansprechpartner sind:

Johanna Rickling
Dr. Andreas Eyinck
Benno Vocks
Josef Lüken


W A S   I S T   E I N Z U R E I C H E N ? 

- Das Zeugnis (in Kopie)
- Ein kurzer oder auch längerer Bericht über das Umfeld des Zeugnisses
(z.B. über damalige Unterrichtsmethoden oder über die Klasse, über die Schule, den Lehrer oder über den späteren Lebensweg des Schülers oder ....)
Eventuell ein Foto
(Kopien der Zeugnisse, der Fotos können auch bei der Abgabe im Emslandmuseum hergestellt werden.)


W A N N   I S T   A B G A B E S C H L U S S ? 

Bis Ende Februar 2008 sollten eure Fundstücke im Emslandmuseum abgegeben werden. Übrigens werden die besten Berichte auf unserer Internetseite und in der Lingener Tagespost veröffentlicht.


Tag der Archive
Silvester im Museum

Kontakt    Mitglied werden    Impressum